Spezialgebiet - Behandlung von Blasmusiker/innen

Seit vielen Jahren widmen wir uns in unserer Praxis der Therapie von professionellen Blasmusikern, aber auch Amateurbläsern. Kaum eine andere Patientengruppe gebraucht wohl ihr Kauorgan zu einer Funktion, die so von den normalen Funktionen des Kauens, Schluckens, Sprechens und des Ausdruckes abweicht.

Für den Bläser sind vor allem folgende Strukturen von Bedeutung: Die Zähne mit ihren Parodontien, die Zahnbögen, die Lippen wie auch die Muskulatur. Jede dieser Strukturen kann für sich selbst oder in Kombination zu funktionellen Komplikationen führen. Neben den vielen professionellen Bläsern ist es vor allem eine grosse Zahl von Patienten, die in Blasmusikformationen, Amateurorchestern oder privat ein Blasinstrument spielen und an solchen Dysfunktionen leiden.

Der Einfluss des Kauorgans auf Ansatz und Tonbildung beim Blasmusiker ist gross und folglich ergibt sich daraus eine grosse Herausforderung für den behandelnden Arzt. Vor jedem zahnärztlichen Eingriff im Ansatzbereich muss man sich Rechenschaft ablegen über die möglichen Veränderungen.
Das genaue Studium des Ansatzes und der Tongestaltung ist dabei unerlässlich. Sehr hilfreich ist es in solchen Fällen, wenn der Behandler selbst musiziert, was für das nähere Verständnis sicher von Vorteil ist.

Der Erfahrungsaustausch zwischen Medizinern, welche Blasmusiker behandeln, sollte – ähnlich wie in der Arbeits- oder Sportmedizin – vermehrt vorangetrieben werden.


Praxis

Dr. med. dent. M. P. Keller

Dr. med. dent. P. P. Schönenberger

 

Unsere Partner im Hause

Kontakt

Grabenring 1

CH-4123 Allschwil

Tel: +41 (0)61 486 91 91

info@zagra.ch

Sprechstunden

Mo - Sa 07:30 - 12:00 Uhr
  13:15 - 17:00 Uhr

 

Kieferorthopädie

Do 13:00 -19:00 Uhr

Notfall-Hilfe