Kinder- und Jugendzahnpflege

Die Betreuung von Kindern in der zahnärztlichen Praxis ist zeitaufwändig und bedarf einer erhöhten Sensibilität (Einfühlungsvermögen) und Geduld.

Es gilt, die natürlichen Ängste des Kindes langsam abzubauen und eine Vertrauensbasis zwischen Behandler und Patient zu schaffen. So soll das Kind lernen, dass ihm nicht geschadet, sondern geholfen wird.

Zudem sind auch präventive (Kariesvorbeugung und Kariesdiagnose) und kieferorthopädische Aspekte (Zahndurchbruch, Zahnwechsel und Kieferentwicklung) von besonderer Wichtigkeit.

Durch die Kinder- und Jugendzahnpflege wird der Grundstein für gesunde Zähne im Alter gelegt.

 

Am Röntgenbild rechts wird ersichtlich, wie komplex die Zähne in den doch kleinen Kinderkiefern eingereiht sind. Eine halbjährliche Kontrolle ist aufgrund des schnellen Wachstums und der Kiefer-/Zahndurchbruchveränderungen sinnvoll.